Montag, 17. Dezember 2012

Weihnachten downunder

Hallo, hier bin mal wieder ich, der Bär.
 Mit den einfachen Mitteln, die uns unterwegs zur Verfügung stehen, habe ich mich mal weihnachtlich hergerichtet. Das Projektziel für die Adventswochen hieß: Kreativer Umgang mit dem Thema Weihnachten downunder. Ich muss sagen, die Australier gaben sich wirklich Mühe, die Zielvorgabe erfolgreich zu erfüllen. Seht selbst:

Weil hier an Weihnachten Sommer ist, fallen manche Weihnachtsdekorationen auch anders aus: Myers-Kaufhaus in Melbourne:

Man beachte die Weihnachtssterne und - Kugeln unter dem Sonnenschirm!
Im Bademoden-Shop wurde dringend Personal gesucht
(Arlie-Beach)
Man versammelte sich schon Ende November zur Weihnachts-Party
 (Bondi-Beach, Sydney)
Auch Delfine gehören hier zur Weihnachtsdekoration (Sorrento bei Melbourne) 
Man sieht natürlich prächtig geschmückte (künstliche) Weihnachtsbäume in jedem Einkaufszentrum: 

Manche gingen aber auch hier äußerst kreativ bei der Gestaltung vor:

Im Zimmer der Weihnachtsbaum, draußen das Olivenbäumchen mit Stiefmütterchen:

Man schmückt aber auch, was irgendwie an einen Tannenbaum erinnert:


Äußerst prunkvoll war der Weihnachtsschmuck im Queen Victoria-Building in Sydney:


Auf dem reich geschmückten Thron nimmt dann der Weihnachtsmann Platz. Noch ist sein Platz leer.
Wo ist er bloß?

 Ah ja, beim Angeln, wie jeder anständige Australier, der was auf sich hält!

Oder sitzt er mit seinen Kumpels, ein Bier aus dem "Esky" in der Hand, "retired (pensioniert)" am Straßenrand?

Vielleicht ist er auch gerade mit der Gartenarbeit im Frühling fertig und ruht sich aus?
 Wäre aber auch möglich, dass er in Darling Harbour in Sydney schon mal auf´s Silvester-Feuerwerk wartet?


Am Wochenende ist er aber scheinbar nochmal zum Camping gegangen, sitzt vor seinem Zelt und bereitet ein anständiges "Barbie" vor:
 

Danach macht er sich wohl endlich auf den Weg. Natürlich ziehen ihn hier keine Rentiere, sondern Känguruhs: (Als Chris die Aufnahme machte, warnte sie der Besitzer, die Känguruhs könnten beißen!)

 Im Farmland vor Melbourne bewegt er sich natürlich passend im Traktor, die Kuh als Geschenk:




Wie auch immer, er findet den Weg in die verlassendste Hütte:



Zeit, den feinen Fummel vorzubereiten (Chris hat ihn nicht gekauft!):


Der Weihnachtsbär, Chris, Kai und ich wünschen allen Blog-Lesern, Familie, Freunden, Kollegen,Tauchern, Sängern, Funkern, Reisebekanntschaften, Kunden, Geschäftspartnern


 Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!




Nachtrag:

 Dem Weihnachtsmann ist es gar nicht gut ergangen: 
Erst fährt er ja noch schnittig mit seinem Schlitten..

 ...doch dann: Kufen-Bruch! Jetzt muss er mit dem Schweißgerät ran.....
 Am Ende war er wohl mit dem Fahrrad unterwegs. Das ging aber auch übel aus.....
 Nächstes Jahr sollte er doch lieber wieder auf den Känguruh-Schlitten zurückgreifen!

Kommentare:

  1. Hello,
    ich grüße aus dem nasskalten und bald warmen Franken!

    ♥ Anka alias Franka

    AntwortenLöschen
  2. Wir wünschen euch Beiden frohe und besinnliche Weihnachten!! Vielen Dank für eure Karten. freuen uns immer sehr.Liebe Grüße aus der Sperberstr. Nicole+Franca

    AntwortenLöschen